Nach dem guten 3:1 gegen den TSV Bisperode gilt für den FC Preussen am Donnerstag, 19 Uhr, nur eine Zielrichtung: gegen den TSV Grohnde nachlegen und drei Punkte holen! Auch diese Partie zum Auftakt der „Emmerthaler Tage“ (am Sonntag kommt die TSG Emmerthal) wird mit absoluter Sicherheit kein Selbstläufer. Das weiß auch 07-Coach Rik Balk: „Der TSV Grohnde stand nach sechs Spieltagen auf dem ersten Tabellenplatz“, erinnert er. Fünf Spiele habe der TSV  in Folge gewonnen, ehe die Erfolgsserie gerissen sei: “ Wie viel Selbstvertrauen die Grohnder noch nach den letzten drei Niederlagen  haben, wird sich zeigen.“ Ein Lob zollt Rik Trainer Christopher Thomas: „Toffa trainiert die erste Herren seit gefühlt 20 Jahren und macht dort wirklich super Arbeit. Grohnde hat bislang, bis auf das letzte Gemeindederby gegen Emmerthal immer ins Netz des Gegners getroffen . So gilt es für uns, die starke Offensive des TSV weg von unserem Tor zu halten,  dann ist auch was drin, und wir behalten die drei Punkte in Hameln.“ Zuversicht schöpft der Trainer auch mit Blick auf seinen Kader: „Personell wird es langsam aber sicher besser. So gehört Felix Kohlmetz wieder zum Kader.“