Preussen auf dem Prüfstand: Welche Rolle der FC in dieser Saison spielen kann, zeigt sich wohl am Samstag ab 16 Uhr. Denn zu 07 auf den Kunstrasen kommt die SG Hajen/Latferde, das Team also, das zum Start der Kreisliga-Saison mit Siegen gegen die TSG Emmerthal (3:2), den TSV Grohnde (5:1) überrascht hat und als Tabellenzweiter in die Partie beim FC geht. Zusätzliche Empfehlung der Mannschaft von Werner Brennecke: ein 2:1 im Kreispokal bei Ligakonkurrent MTV Lauenstein.
Wohl kaum einer hatte die SG Hajen/Latferde vor der Saison auf der Rechnung, doch die neu formierte Spielgemeinschaft trumpfte bisher richtig auf und muss in dieser Form zu den Anwärtern auf einen Spitzenplatz in der Kreisliga gerechnet werden. Können da die Preussen mithalten? Der Start des FC war mit dem 2:1 in Thal zwar erfolgreich, doch nicht überzeugend. Lehre daraus: Um im ersten Heimspiel am Samstag zu punkten, muss eine Leistungssteigerung her. „Ich sehe unsere Chancen bei 50 zu 50“, macht 07-Coach Rik Balk deutlich. „Somit gibt es für mich keinen Favoriten. Der größere Wille wird entscheidend sein für die drei Punkte.“ Diesen Willen dürfte sein Team haben: Alle 07er sind heiss auf das erste Heimspiel und hoffen auf große Unterstützung der Fans. Die wird ihnen zweifelsfrei gewiss sein. Doch klar scheint auch: Die SG wird viele Anhänger mitbringen. Rik: „Da der einstige SV Hajen und auch die SG Latferde über eine sehr gute Zuschauerkulisse verfügt haben, werden bestimmt viele Schlachtenbummler auf dem Kunstrasen versuchen, ihre SG zum nächsten Dreier zu peitschen.“