Wochen der Wahrheit, Teil 3: Nach dem Erfolg gegen Emmerthal und dem 0:2 in Bad Pyrmont wartet die dritte Spitzenmannschaft in Folge auf den FC Preussen: Am Sonntag, 15 Uhr, reist 07 zum TSV Großenwieden. „Jetzt gilts“, macht Trainer Rik Balk deutlich. „Jetzt müssen wir Farbe bekennen“. Zu gerne wäre er mit seiner besten Elf ins Weserdorf gefahren und vor allem mit mehr Selbstbewusstsein als nach der Niederlage in Pyrmont.  Doch die Rolle des Außenseiters stört ihn nicht. „Wir werden alles geben, um gegen den TSV zu bestehen! Voraussetzung dafür: Wir lassen seine Offensive nicht zur Entfaltung kommen und lassen die Großenwiedener gar nicht erst zu nah an unser Tor kommen.“ Der in dieser Saison überraschend starke TSV spiele viel mit langen Bällen. „Das bedeutet für unsere Abwehrkette viel Arbeit – vor allem müssen wir uns um Daniel Wins kümmern.“