Es scheint nur noch eine rechtlich bedingte Formsache: Die Saison wird abgebrochen, über den Aufstieg entscheidet der aktuelle Tabellenstand und die Quotenregelung. Absteiger gibt es nicht. Das letzte Wort hat der außerordentliche Verbandstag des NFV am 27. Juni. Wie eine Telefon-/Videokonferenz des Verbandsjugendausschusses mit den Vertretern der Kreisjugendausschüsse zeigte, wird der Verbandstag damit dem Wunsch der großen Mehrheit der Vereine folgen.
Wann die neue Saison beginnt, ist noch unklar. Die Planungen gehen, sofern es die behördlichen Genehmigungen gibt und Corona es zulässt, von Anfang September aus. Klar scheint: Die Spielzeit endet im Gegensatz zu den vergangenen Jahren notfalls erst mit dem Beginn der Sommerferien 2021.
Das Meldefenster im DFB-Net wird zumindest im Jugendbereich in Kürze eröffnet. Ihre Mannschaften können die Vereine bis spätestens 15. Juli melden.