Der FC Preussen hat souverän das Halbfinale des Kreispokals erreicht:  7:3 gewann dasTeam von Rik Balk beim TB Hilligsfeld. Die Partie begann wie ein richtiger Pokalfight: kein Zaudern, kein Zögern, gleich volle Pulle und drei Tore in den ersten zehn Minuten –  07-Führung durch Leon Kießling (6.), prompter Ausgleich der Turner durch Louis Heucke (6.), und nur vier Minuten später trifft Ansuma Colley zum 2:1 für Freussen.  Amos Johannes stellt noch vor der Pause mit dem 3:1 endgültig die Weichen auf einen Sieg der 07er (26.). Die zweite Hälfte könnte den Titel „Oh, diese Preussen-Oldies“ tragen. Denn zwei Cracks der Ü40 machten nun den Unterschied aus: Daniele Luggeri mit zwei Treffern (57./85.) und Hassane Hamadi mit dem 7:2 (91.) .Zudem trug sich Aleks. Kharbedia in die Torschützenliste zum zwischenzeitlichen 5:1 (61.) ein. Der FC gewann dieses Viertelfinalspiel verdient. Er hatte alles im Griff – ausser TB-Goalie Louis Heucke. Der erzielte alle drei Tore des Gastgebers…

16.05.2022

Mittwoch, 19 Uhr: Preussen wollen beim TB Hilligsfeld ins Pokal-Halbfinale

Zwei Siege noch, und das Finale ist erreicht: Die Preussen können die Saison noch mit einem Titel abschließen. Doch auf dem Weg zum Pokalsieg wartet als erster an diesem Mittwoch, 19 Uhr, in der Runde der letzten Acht der TB Hilligsfeld. „Wir treffen auf eine junge und spielerisch starke Mannschaft, die mit Markus einen Trainer hat, der den Kreisfussball sehr gut kennt und seine Jungs definitiv korrekt einstellen wird“, warnt 07-Coach Rik Balk seine Cracks, die Partie beim Kreisklassenteam nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. „Besonders freuen wir uns auf das Wiedersehen mit Alexander Häusler und Jonas Schulze. Auf Jonas müssen wir besonders aufpassen. Wir müssen über 90 Minuten wach sein und versuchen, das Spiel von unserem Tor wegzuhalten. Um den Wirkungskreis von Schlüsselspieler und Spielmacher Jasper Jungnitz einzudämmen, muss ich mir noch was einfallen lassen…“ An Selbstbewusstsein dürfte es seiner Elf nach den beiden Auswärtssiegen in Bisperode und Grohnde nicht mangeln.

4.Mai 2022

Gutes Los: Im Viertelfinale muss der FC Preussen beim TB Hilligsfeld antreten

In der Runde der letzten 8 im Kreispokal wurde dem FC Preussen eine interessante, aber durchaus lösbare Aufgabe zugelost: 07 spielt beim Tabellenzweiten der 1. Kreisklasse, dem TB Hilligsfeld. Die weiteren Paarungen: Grohnde – SV Azadi, Osterwald – Wallensen und Lachem – Großenwieden. Gespielt wird am Mittwoch, 18. Mai.

28.April 2022

4:1 in Klein Berkel: Preussen ziehen souverän in die nächste Pokalrunde ein

Blitzstart und am Ende ein klarer Sieg: Mit einem 4:1 (3:0) bei der SG Königsförde/Klein Berkel erreichte der FC Preussen ganz souverän die nächste Runde im Kreispokal. Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Klein Berkel war im Grunde genommen nach nur 13 Minuten die Messe gelesen. Turgut Cevat Bölükbasi (1.), Oldie Daniele Luggeri (4.) und Adriano Rode (13.) brachten die 07er mit 3:0 in Front, ehe der Gastgeber so richtig auf dem Spielfeld stand. Und auch ein Blitzstart nach dem Pausentee liess den Preussen-Anhang jubeln: Sönke-Crispin Wyrwoll erhöhte in  der 46. Minute auf 4:0. Der SG, immerhin klarer Tabellenführer der 1.Kreisklasse, konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben – mit dem 1:4 durch Artur Haas in Minute 76.

18. August 2021

1:0 bei der SG 74: Alex Kharbedia sorgt für knappen Pokalsieg

Mit einem 1:0-Erfolg spielte sich der FC Preussen im Stadtderby bei der SG Hameln 74in die dritte Runde des Kreispokals. Das Tor des Tages markierte Alex Kharbedia.07-Coach Rik Balk hatte geahnt, was sein Team an seiner alten Heimstätte erwarten würde: eine SG, die mehr als 100 Prozent gibt, um die Preussen zu besiegen. Seine Ahnung bewahrheitete sich. Zwar waren die 07er das dominierende, das spielbestimmende Team, doch der tieferklassige Gastgeber hielt mächtig und überaus engagiert dagegen und so das Spiel stets offen – auch nach dem Kopfballtreffer von Alex Kharbedia zum 0:1 in der 52. Minute. So fiel sogar der vermeintliche Ausgleich für die 74er, doch zum Glück für den FC wurde der Treffer zum 1:1 wegen Abseits nicht anerkannt.